Gemeindeunterrichts Freizeit 2017 GJW.NRW

Auserwählte – so lautete das Thema der Wochenendfreizeit für Gemeindeunterrichtsgruppen, die das GJW.NRW veranstaltet hat. Vom 9. bis 11. Juni kamen 139 Teilnehmende und Mitarbeitende aus 14 Gemeinden nach Oer-Erkenschwick in das Salvador Allende Haus.

Das Wochenende startete nach dem Abendessen mit lustigen Kennenlernspielen z.B.: „Finde den oder die Auserwählte“. Bei dem Spiel mussten Personen gefunden werden, auf die ein bestimmtes Kriterium zutraf (Schuhgröße 46, in Französisch eine 1, spielt Klarinette, usw.), ohne dass diese Person auf sich aufmerksam macht. Timo Meyers (GJW Jugendpastor) Impuls zu Eph 1,4.5 stellte fest, dass Gott sich entschieden hat den Menschen aus zu wählen. Alle Menschen sind Gottes Gegenüber und Gott ist treu. Er steht zu dieser Entscheidung mit allen Folgen - so fest, dass er sogar Mensch wird und für seine Menschen stirbt. Den Abend rundete ein fröhlicher Lobpreis der Band Chaceworship aus Mönchengladbach ab.
Der Samstag startet entspannt um 10.00 Uhr mit Bibelarbeiten in den Gemeindeunterrichtsgruppen (GU) zum Thema „Wie wählt Gott eigentlich aus?“. Die GU-Gruppen überlegten sich, wen sie für eine Forschungsreise zum Mittelpunkt der Erde mitnehmen würden und warum. Anschließend tauchen sie in die Bibel ein und arbeiteten an Geschichten, in den Menschen von Gott auserwählt wurden (z.B. Mose, Maria). Lydia Knittel aus Dortmund band das Ganze in einem Impuls zusammen. Gott wählt aus, weil er liebt, ohne Verdienst, ohne Leistung, ohne Angst. Die Kriterien für seine Auswahl sind Liebe und Barmherzigkeit. Nach einem kurzen Lobpreisteil sollten die Teilnehmenden anhand eines Arbeitsblattes überlegen, welche Ereignisse in ihrem Leben dazu geführt hatten, dass sie auf dieser GU Freizeit seien. Timo Meyer erzählte von seinem Leben und seiner Berufung als Pastor und davon, dass er nicht an Zufälle glaubt, sondern an einen lebendigen Gott. Und dieser Gott hat auf es seine unnachahmliche Weise fertig gebracht, dass genau diese Menschen, die er hier haben wollte, jetzt auch auf GU Freizeit seien. Der Impuls endete mit der Frage, was wird in deinem Leben geschehen, wenn du darauf vertraust, dass du ein/e Auserwählte/r Gottes bist.
Am Nachmittag konnten die Teilnehmenden 2 Workshops wählen -  von Fußball, Chor, Armbänder oder Ohrringe gestalten, Blasrohrschießen, über Gott reden, Werwolf spielen und vieles mehr.
Nach dem Abendessen nahm uns die Lobpreisband mit in einen intensiven Lobpreisabend. Anschließend spielten wir in zwei Gruppen ein Schmuggel-Geländespiel, das in einer großen Wasserbombenschlacht endete. Der Abend klang mit Lagerfeuer und Stockbrot entspannt aus.
Am Sonntagvormittag feierten wir Gottesdienst, den Mara Figge (GJW Referentin für Kultur und Bildung), Charlotte Main, Lara Bremer und Andrea Dahm vorbereitet hatten. Im Mittelpunkt stand die  Geschichte von Petrus, der aus dem Boot steigt (Mt 14,22ff). Mara Figge zeigt durch ein Theaterstück dieser Geschichte, dass Gott uns auserwählt hat z.B. für andere eine rettende Hand zu sein. In den GU-Gruppen konnte dann jeder über die anderen in der Gruppe Wertschätzendes aufschreiben. Als Abschluss wurden die Teilnehmenden von ihren Mitarbeitenden gesalbt.
Nach dem Mittagessen, einem Vater Unser und einem Abschied, bei dem jeder jedem die Hand abgeklatscht, wurde das Wochenende fröhlich beendet.

Timo Meyer (GJW Jugendpastor)